Allgemeines zum Glasfaserausbau im LK Uelzen

Warum Glasfaser in meiner Region?
  • Beste Leitungsqualität: wenig anfällig, schnelles Internet, hohes Datenvolumen
  • Modernste und beste Internet- und Telefonie-Versorgung
  • Zukunftsweisende Technologie! Denken Sie nicht nur an heute, sondern auch an die Generation nach Ihnen.
  • Wertsteigung Ihrer Immobilie durch einen Anschluss
  • Attraktivität der gesamten Region steigt für Firmen und Privatpersonen (Möglichkeit für Heimarbeitsplätze, online-Bestellungen, ärztliche Versorgung…)
  • Entstehung von kommunalen Werten
Was bedeutet FTTB?

Als FTTB (engl. Fibre To The Basement oder Fibre To The Building) bezeichnet man das Verlegen des Glasfaserkabels bis in das Gebäude, beispielsweise in den Hauskeller. Im Haus kann der Eigentümer die Signale über vorhandene Leitungswege oder WLAN-Verbindungen weiter verteilen.

Anschluss und Verfügbarkeit

Wer kann mitmachen? Weiße Flecken?

Prüfen Sie zunächst, ob Sie in einem sogenannten „unterversorgtem Gebiet“ (weißen Fleck) wohnen. Denn nur diese unterversorgten, weißen Flecken, werden ausgebaut. Machen Sie den Verfügbarkeitscheck. Wenn Sie keine anderweitige Rückmeldung bekommen und Ihre Adresse gefunden wird, dann gehören Sie zu einem weißen Fleck.

Was ist, wenn ich zu einem schwarzen Fleck gehöre?

Ihre Adresse liegt nicht in dem Ausbaugebiet, in dem der Landkreis kostenlos die Anschlüsse der Glasfaser bis zu den Häusern legt (Prüfen Sie hier im Verfügbarkeitscheck). Nehmen Sie Kontakt zur LüneCom auf und fragen Sie an, welche Möglichkeiten es für Sie gibt.

Was ist, wenn ich in einem Neubaugebiet wohne/wohnen werde?

Wenn Sie Ihre Adresse nicht in dem Verfügbarkeitscheck finden, nehmen Sie Kontakt zum Landkreis auf: Servicehotline 0581 82-8000, E-Mail: glasfaser@landkreis-uelzen.de

Was ist, wenn mein Haus mehrere Wohneinheiten hat?

Um das Haus anschließen zu können, muß mindestens ein Vertrag mit der LüneCom und die Grundstückseigentümererklärung vorliegen, in der angegeben werden sollte, ob es sich um ein Doppelhaus oder Mehrfamilienhaus (Anzahl Wohneinheiten) handelt. Diese Angabe ist wichtig, da in der Planung dann eine entsprechende Anzahl von Glasfasern für die Anzahl der vorhandenen Wohneinheiten vorgesehen wird.

Bis zum Hausübergabepunkt, auch Glasfaser APL genannt, ist der Landkreis mit seinem Angebot für den Ausbau zuständig. Innerhalb Ihres Hauses fällt die Zuständigkeit für die Weiterverteilung von Leitungen oder Anschlüssen an Sie als Hauseigentümer. Sollten Sie Hilfe bei der Verkabelung in Ihrem Haus benötigen, fragen Sie unsere Technikpartner nach einem Angebot.

Was ist, wenn ich Mieter bin und einen Anschluss haben möchte?

Fragen Sie Ihren Vermieter, ob er während der Vorvermarktung bereits einen Anschluss für das Haus beantragt hat und ggf. auch schon einen Vertrag geschlossen hat. Dann könnten Sie als Mieter auf Antrag den Vertrag übernehmen bzw. einen neuen mit der LüneCom abschließen.

Ist das Haus noch nicht in der Planung berücksichtigt, dann sprechen Sie mit Ihrem Vermieter, ob ein nachträglicher Anschluss mit den dann entstehenden Anschlusskosten vom Eigentümer/Vermieter übernommen wird. Bei Interesse würde der Hauseigentümer sich ein Angebot vom Landkreis über die Anschlusskosten erstellen lassen. Ebenso muss ein Auftrag bei der LüneCom für diese Adresse vorliegen.

Ich bin zugezogen ins Ausbaugebiet.

a) Kann ich mich nachträglich anschließen lassen?

Ja, schicken Sie einen ausgefüllten Auftrag an die LüneCom. Sie werden vom Landkreis ein entsprechendes Angebot bekommen und Sie entscheiden, ob Sie es annehmen. Der Vertrag mit der LüneCom wird nur gültig, wenn Ihre Adresse ausgebaut wird.

b) Kann ich den Anspruch auf den kostenlosen Anschluss von dem Voreigentümer meines neuen Hauses übernehmen?

Ja, es ist möglich, dass der Voreigentümer im Zuge seiner Kündigung Ihnen den Vertrag überlässt. Hierzu ist ein entsprechendes Formular vom Voreigentümer auszufüllen (siehe Downloads), damit sichergestellt ist, dass Sie den Anspruch auf den kostenfreien Anschluss nicht verlieren. Am besten nehmen Sie hierzu rechtzeitig Kontakt zur LüneCom auf.

Ablauf/Zeitplan

Wie wäre der Ablauf, wenn ich mich jetzt noch für das schnellere Internet entscheide?

1) Prüfen Sie zunächst, ob Sie in einem sogenannten „unterversorgtem Gebiet“ (weißen Fleck) wohnen. Denn nur diese unterversorgten, weißen Flecken, werden ausgebaut. Machen Sie den Verfügbarkeitscheck. Wenn Sie keine anderweitige Rückmeldung bekommen und Ihre Adresse gefunden wird, dann gehören Sie zu einem weißen Fleck.

2) Sie gehören zu einem weißen Fleck: Der Landkreis Uelzen kann Ihr Gebäude während der Ausbauphase oder auch nachträglich mit einem Glasfaserkabel anschließen (FTTB), vorausgesetzt Sie schließen einen Vertrag mit der LüneCom ab und stimmen den entstehenden Tiefbaukosten zu. Hierzu bekommen Sie vom Landkreis ein Angebot zu den entstehenden Kosten, wenn Ihr Auftrag und die Grundstückseigentümererklärung (damit der Landkreis Uelzen Ihre Immobilie an das Glasfasernetz anschließen darf) bei der LüneCom eingegangen sind.

3) Der Ausbau läuft bereits in vielen Gebieten des Landkreises. Wie weit der Bau in Ihrer Region ist können Sie dem Bautagebuch des Landkreises entnehmen.

4) Bis zur Fertigstellung der Leitungen, nutzen Sie noch Ihren bisherigen Vertrag. Die LüneCom wird mit Ihnen zusammen rechtzeitig Ihren bisherigen Vertrag kündigen, wenn Sie ihre bisherige Rufnummer mitnehmen möchten. Mehr zu Kündigung/Rufnummernmitnahme erfahren Sie unter dem gleichnamigen Punkt in den FAQs.

5) Ist Ihr Hausanschluss gelegt und die Verbindung zu den Verteilzentren und Pop´s durchgängig geschaffen, dann wird Ihr Anschluss in Rücksprache mit Ihnen zum entsprechenden Termin freigeschaltet. Wir werden Sie rechtzeitig darüber informieren.

6) Wenn Sie einen Router oder Medienkonverter über die LüneCom bestellt haben, wird dieser Ihnen rechtzeitig vor Freischaltung zugestellt. Den Router schließen Sie einfach an die Anschlussdose am Hausübergabepunkt (APL) an.

7) Sollten Sie Unterstützung bei der Verteilung oder Anschluss innerhalb Ihres Hauses benötigen, dann können Sie gerne unsere Technikpartner ansprechen, die Ihnen gewiss gerne ein entsprechendes Angebot unterbreiten und bei der Inhaus-Installation unterstützen werden. Die Kontaktdaten der Technikpartner finden Sie auf hier.

Wann kann ich das Glasfasernetz des Landkreises nutzen?

Der Ausbau ist abhängig vom Fortschritt des Tiefbaus. Je nach Witterung kann es zu Verzögerungen kommen. Im Bautagebuch des Landkreises werden die Gebiete angezeigt, die in nächster Zeit im Ausbau sein werden. Nach derzeitiger Planung sollten die Anschlüsse ca. 9-12 Monate nach Baustart im jeweiligen Gebiet verfügbar sein. Bei Frage zum Ausbau wenden Sie sich bitte an das Kundenmanagement des Landkreises unter Servicehotline 0581 82-8000, E-Mail: glasfaser@landkreis-uelzen.de

Leistungen und Preise

Wofür schließe ich einen Vertrag?

Im Vertrag mit der LüneCom entscheiden Sie sich für einen schnellen Internetanschluss (echte 100 oder 200Mbit/s) und wahlweise auch für Telefonie. Die Laufzeit des Vertrages beträgt 2 Jahre und verlängert sich automatisch, wenn nicht fristgerecht gekündigt wird. Preise und Leistungen

Was kostet mich der Anschluss?

In der Vorvermarktungszeit war der Hausanschluss in Höhe von ca. 1.700,-€ kostenfrei. Nach dem Ende der jeweiligen Vorvermarktungsfristen fallen diese Kosten leider an. Lassen Sie sich hierzu ein Angebot vom Landkreis erstellen.

Hinzu kommt eine einmalige Einrichtungsgebühr in Höhe von 99,-€ an. Zudem benötigen Sie eine Glasfaser-Fritzbox 5490. Ggf. können Sie Ihre bisherige Box weiter benutzen, dann wird ein Medienkonverter benötigt. Für weitere Fragen rufen Sie gerne unsere Hotline an: 04131-7066777 (Mo-Fr. 9.00-17.00 Uhr).

Was habe ich für monatliche Kosten?

Je nachdem, welchen Tarif Sie wählen, zahlen Sie monatlich ab 39,90€ für 100 Mbit/s (49,90€ für 200Mbit/s). Für weitere Tarife schauen Sie hier oder rufen die Hotline an: 04131-7066777 (Mo-Fr. 9.00-17.00 Uhr)

Welche vertraglichen Verpflichtungen habe ich, wenn ich mir ein Angebot vom Landkreis erstellen lasse, das ich nicht annehmen möchte?

Keine.

Fragen zur Rufnummernmitnahme und Kündigung der bisherigen Verträge

Was mache ich, wenn mein derzeitiger Anbieter mir meinen Vertrag kündigt, bevor mein neuer Anschluss bei der LüneCom verfügbar ist?

Sie sollten sich überlegen, Ihren bisherigen Vertrag zu verlängern. Fragen Sie bei Ihrem derzeitigen Anbieter nach Verträgen mit kürzeren Laufzeiten als 24 Monaten. Diese werden häufig nicht aktiv angeboten. Oder Sie wählen übergangsweise einen alternativen Anbieter, wenn Sie nur einige Monate überbrücken müssen. Informieren Sie sich über die aktuellen Angebote, unsere Vertriebspartner können bei dieser Frage gewiss beratend unterstützen.

So wie Sie es im Auftrag gewünscht haben, werden wir Sie nach Fertigstellung des neuen Netzes an Ihrer Adresse, entweder sofort anschließen oder erst nach Ablauf Ihres dann gültigen Vertrages, damit Sie keine doppelten Kosten tragen müssen. Sie bekommen in jedem Fall von der LüneCom ein Schreiben, wenn der Fertigstellungstermin der Leitungen an Ihrer Adresse bekannt ist. Ab diesem Zeitpunkt werden wir gemeinsam mit Ihnen die Mitnahme Ihrer Rufnummer (Portierung) und Kündigung ihres bisherigen Vertrages angehen.

Kann ich meine Telefonnummern mitnehmen? Und wer kümmert sich um die Portierung (Übertragung) meiner Telefonnummer?

Wenn Sie angegeben haben, dass Sie Ihre Rufnummer mitnehmen möchten, dann erledigen wir diese Portierung gemeinsam mit Ihnen. Sobald wir vom Tiefbau einen Fertigstellungstermin für Ihre Adresse erhalten, werden wir Sie anschreiben und über die nötigen Schritte und Hilfestellungen informieren.

Kann ich meine Telekom-E-Mail-Adresse z.B. Mustermann@t-online.de behalten/mitnehmen?

Ihre E-Mail-Adresse können Sie leider nicht mit zur LüneCom nehmen. Sie können von uns eine neue Wunsch-Mailadresse bekommen (.......@DeinNetz.de").

Es gibt ein Angebot der Telekom, wie Kunden Ihre bisherige t-online-Adresse kostenfrei (als Freemail) behalten können. Informieren Sie sich unter: https://www.telekom.de/unterwegs/apps-und-dienste/kommunikation/telekom-e-mail oder fragen Sie direkt bei der Telekom nach.

Wer kündigt wann meinen bisherigen Vertrag für Internet/Telefonie?

a) Sie möchten Ihre Rufnummer behalten:

1) Wenn Sie Ihre Rufnummer behalten möchten und Internet und Telefonie bisher vom selben Anbieter bekommen, dann kündigt die LüneCom mit Ihnen gemeinsam im Rahmen der Rufnummern-Mitnahme (Portierung) Ihren bisherigen Vertrag für Internet/Telefonie, sobald der Anschlusstermin feststeht. Wir kommen rechtzeitig auf Sie zu und informieren Sie über das Vorgehen. Kündigen Sie nicht selbst, ansonsten geht Ihre Rufnummer verloren!

2) Wenn Sie Ihre Rufnummer behalten möchten und Internet und Telefonie bisher von unterschiedlichen Anbietern bekommen oder in unterschiedlichen Verträgen geregelt haben, dann kündigt die LüneCom gemeinsam mit Ihnen im Rahmen der Rufnummernmitnahme nur Ihren bisherigen Telefonievertrag. Nur den Vertrag für Internet kündigen Sie bitte selber.

 

b) Sie möchten Ihre Rufnummer nicht behalten

1) Wenn Sie Ihre Rufnummer nicht behalten möchten, dann bekommen Sie von der LüneCom eine neue Nummer. In diesem Fall kündigen Sie bitte Ihre bisherigen Verträge für Internet und Telefonie selber.

Fragen zur Technik, Hardware und Hausinstallation

Kann ich meine bisherige DSL-Hardware mit dem LüneCom FTTB-Zugang nutzen?

Die vorhandene Hardware kann – je nach Modell – weiter verwendet werden. Es wird dann nur ein Medienkonverter benötigt. Schauen Sie hierzu die Informationen zur Routerwahlfreiheit und Schnittstellenbeschreibung. Weitere Informationen erhalten Sie unter Telefon: 04131-7066777 oder per E-Mail an kontakt@deinnetz.de.

Muss ich den Router selbst anschließen?

a) Ja. Wenn Sie die FRITZ!Box 5490 bei uns bestellt haben (sie wird Ihnen rechtzeitig zugestellt), müssen Sie den Router nur mit dem mitgelieferten Glasfaser-Anschlusskabel an den Hausübergabepunkt (Glasfaser-APL) anstecken. Die Installation erfolgt dann automatisch, Zugangsdaten sind nicht erforderlich.

b) Ja. Wenn Sie Ihren bisherigen Router mit einem Medienkonverter nutzen wollen, informieren Sie sich im Vorwege über die Schnittstellenkompatibilität Ihres Gerätes. Infos hierzu finden Sie unter Routerwahlfreiheit und Schnittstellenbeschreibung. Vor der Freischaltung bekommen Sie entsprechende Zugangsdaten für die Telefonie und Internet zugeschickt.

Sollten Sie Unterstützung beim Anschluss benötigen, wenden Sie sich gerne an unsere Technikpartner. Diese werden Sie gegen Gebühr entsprechend beraten und unterstützen. Die Partnerübersicht finden Sie hier.

Sind noch andere Bandbreiten für den FTTB-Zugang wählbar?

Ja, im Bereich Tarife Geschäftskunden finden Sie auch weiter Bandbreiten, z.B. symmetrische Bandbreiten bis zu 1000 Mbit/s.

Ist bei Buchung der 100 MBit-Variante auch ein Upgrade auf 200 MBit jederzeit, bzw. während der ersten 24 Monate-Vertragslaufzeit, möglich?

Ja, die Mindest-Vertragslaufzeit beginnt erneut ab dem Tag des Upgrades. Der Tarifwechsel ist kostenlos. Das entsprechende Tarifwechselformular finden Sie hier.

An wen wende ich mich, wenn mein LüneCom FTTB-Anschluss gestört ist, oder wenn ich ein Problem im Bereich der Telefonie habe?

Einfach direkt die LüneCom unter Telefon: 04131-78964-44 anrufen oder, wenn möglich, eine E-Mail an support@luenecom.de senden.

Sonstiges

Datenschutz? Wie wird mit meinen persönlichen Daten umgegangen?

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten hat für die LüneCom einen hohen Stellenwert. So haben wir zum Schutz Ihrer Daten vor unberechtigtem Zugriff und Missbrauch umfangreiche technische und betriebliche Sicherheitsvorkehrungen nach deutschem Recht getroffen.

Bei Fragen oder Kommentaren zum Datenschutz erreichen Sie unseren Datenschutzbeauftragten Herrn Detlef Kreder, Hopfengarten 31, 41189 Möenchengladbach, Mail: Datenschutzbeauftragter@luenecom.de