Uelzen

Willkommen auf der Seite des Ausbaugebietes 3 - Uelzen

Die Vorvermartung für Ihr Cluster ist abgeschlossen. Die nötige 60%-Quote wurde erreicht, d.h. in Ihrem Cluster wird das Glasfasernetz gebaut!

Lesen Sie hier die Pressemitteilung.

Was nun als nächstes in Ihrem Cluster geschieht,
erfahren Sie auf der Internetseite des Landkreises: zur Infoseite >>

Vorvermarktung verpasst, was nun?

Sie wohnen im Ausbaugebiet des Clusters 1 (siehe Verfügbarkeistscheck), haben keinen Auftrag in der Vorvermarktungszeit abgegeben, aber interessieren sich für einen jetzt kostenpflichtigen Anschluss?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und schicken uns den unterzeichneten Auftrag. Wir sorgen dafür, dass Sie ein Angebot des Landkreises über die entstehenden Anschlusskosten bekommen. Wenn Sie dieses Angebot nicht annehmen möchten, ist auch der Vertrag mit der LüneCom unwirksam.

Staffelpreise abhängig von der Bauphase finden Sie in der Grundeigentümererklärung.

Informationen zu Staffelpreisen

Der Hausanschluss wird bei einem Vertrag in der Vorvermarktungsphase kostenlos sein, später werden die tatsächlichen Kosten (im Schnitt deutlich mehr als 1.700 €) bezahlt werden müssen.

Fall A:

Für während der Vorvermarktungsphase geschlossene Aufträge ist der Hausanschluss bauseitig kostenlos.

Fall B:

Während des Erstausbaus des betreffenden Clusters wird der Anschluss auf Kosten des Grundstückseigentümers / der Grundstückseigentümerin bis zum Abschluss der Tiefbauarbeiten in dem betroffenen Cluster zu folgenden Kosten erstellt:

- bis 5 lfd. Meter Anschlusslänge 1.680,00 € brutto (netto 1.411,76 €).
- jede weitere angefangene 5 lfd. Meter 390,00 € brutto (netto 327,73 €).

Als Anschlusslänge zählt die Trassenlänge von der Grundstücksgrenze, an der der Anschluss auf das Grundstück führt bis zur Einführung in das Gebäude. Der Grundstückseigentümer / die Grundstückseigentümerin erhält dazu ein Angebot des Landkreises, auf Basis dessen er / sie den Landkreis mit der Anschlussverlegung beauftragen kann.

Fall C:

Nach Abschluss des Erstausbaus des betreffenden Clusters trägt der Grundstückseigentümer / die Grundstückseigentümerin die Kosten für den Glasfaserhausanschluss. Der Grundstückseigentümer / die Grundstückseigentümerin erhält dazu ein Angebot des Landkreises, auf Basis dessen er / sie den Landkreis mit der Anschlussverlegung beauftragen kann.