Ebstorf - Hanstedt - Schwienau - Wriedel

Willkommen auf der Seite des Ausbaugebietes 5 - Ebstorf, Hanstedt, Schwienau, Wriedel

Die Vorvermartung für Ihr Cluster ist abgeschlossen. Die nötige 60%-Quote wurde erreicht, d.h. in Ihrem Cluster wird das Glasfasernetz gebaut!

Wie weit der Baufortschritt ist und wann Ihre Straße in der Planung ist, erfahren Sie direkt im Bautagebuch des Landkreises: Bautagebuch des Landkreises >>

 

 

Wie geht es weiter?

Wir informieren Sie in einem Schreiben, in dem Sie Ihre Auftragsdaten bitte kontrollieren.

Sobald der Termin zur Fertigstellung der Leitung von den Anschlusspunkten bis zu Ihrem Haus bekannt ist, bekommen Sie ein weiteres Schreiben von uns:

Rufnummernmitnahme/Anbieterwechsel/Kündigung:
Es enthält den Auftrag, dass Sie ihre Telefonnummer von Ihrem bisherigen Anbieter zur LüneCom mitnehmen können (Anbieterwechsel/Portierung). Ebenso fragen wir Sie noch mal nach den gewünschten Telefon-Zusatzoptionen (Flatrate, ggf. 2. Rufnummer…). Der Prozess der Rufnummernübertragung kann mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Wir werden rechtzeitig auf Sie zukommen. Bitte kündigen Sie Ihren bisherigen Vertrag nicht selbst, wenn Sie Ihre Rufnummer mitnehmen möchten! Wir erledigen das für Sie.
Wenn es bei Ihnen soweit ist, bieten wir Hilfestellung beim Ausfüllen der Formulare in speziellen Rathaussprechstunden und über unsere Hotline. Dies wird in dem Schreiben bekannt gegeben.

Die Baufirma wird rechtzeitig zu Ihnen Kontakt aufnehmen, wenn der Bau an Ihrer Adresse ansteht, um mit Ihnen den Termin und ggf. örtliche Begebenheiten zu besprechen.

Informationen zu Staffelpreisen

Der Hausanschluss wird bei einem Vertrag in der Vorvermarktungsphase kostenlos sein, später werden die tatsächlichen Kosten (im Schnitt deutlich mehr als 1.700 €) bezahlt werden müssen.

Fall A:

Für während der Vorvermarktungsphase geschlossene Aufträge ist der Hausanschluss bauseitig kostenlos.

Fall B:

Während des Erstausbaus des betreffenden Clusters wird der Anschluss auf Kosten des Grundstückseigentümers / der Grundstückseigentümerin bis zum Abschluss der Tiefbauarbeiten in dem betroffenen Cluster zu folgenden Kosten erstellt:

- bis 5 lfd. Meter Anschlusslänge 1.680,00 € brutto (netto 1.411,76 €).
- jede weitere angefangene 5 lfd. Meter 390,00 € brutto (netto 327,73 €).

Als Anschlusslänge zählt die Trassenlänge von der Grundstücksgrenze, an der der Anschluss auf das Grundstück führt bis zur Einführung in das Gebäude. Der Grundstückseigentümer / die Grundstückseigentümerin erhält dazu ein Angebot des Landkreises, auf Basis dessen er / sie den Landkreis mit der Anschlussverlegung beauftragen kann.

Fall C:

Nach Abschluss des Erstausbaus des betreffenden Clusters trägt der Grundstückseigentümer / die Grundstückseigentümerin die Kosten für den Glasfaserhausanschluss. Der Grundstückseigentümer / die Grundstückseigentümerin erhält dazu ein Angebot des Landkreises, auf Basis dessen er / sie den Landkreis mit der Anschlussverlegung beauftragen kann.